Vollsperrungen zwischen Weisenauer Straße, Europaplatz und Alte Poststraße

Die Stadtverordneten haben nach dem erfolgreichen Verkehrsversuch für die Übergänge Weisenauer Straße und Alte Poststraße beschlossen, die Zebrastreifen dauerhaft einzurichten. Doch zuvor muss die Stadt den Straßenbelag in diesem Bereich in zwei Schritten erneuern. Wegen der Asphaltierungsarbeiten kommt es zwischen Weisenauer Straße, Europaplatz und Alte Poststraße ab Anfang April zu Vollsperrungen. In den Osterferien muss in der Woche ab dem 2. April der Bereich auf Höhe der Marktstraße gesperrt werden, in der darauffolgenden Woche der Bereich auf Höhe der Bahnhofstraße. Es werden Schlaglöcher und weitere Schäden beseitigt, die im Winter entstanden sind. Die Vollsperrungen sind notwendig, um die Sicherheit auf der Baustelle zu gewährleisten. Außerdem ist so eine schnelle Fertigstellung möglich.

Die Buslinien und der Lieferverkehr werden umgeleitet. Der Individualverkehr kann in der Woche ab dem 2. April den Bahnhof nur von der Südseite über die Darmstädter Straße anfahren. In der Woche ab dem 8. April ist die Zufahrt wieder über Ludwigstraße und Weisenauer in die Marktstraße möglich. Die Zufahrt von der Alten Poststraße ist in der zweiten Aprilwoche noch gesperrt.

Im Anschluss beginnen die Arbeiten dafür, die Zebrastreifen auf Höhe der Markstraße und der Bahnhofstraße dauerhaft einzurichten. Zuerst werden die Bordsteine abgesenkt und taktile Elemente für Menschen mit Sehbeeinträchtigungen eingebaut. Die Zebrastreifen werden danach markiert. Anschließend wird die Beleuchtung in dem gesamten Bereich Europaplatz angepasst.

Die Stadt stellt die Informationen zu den Sperrungen und zur aktuellen Verkehrssituation auf ihrer Verkehrsinfoplattform online https://verkehrsmanagement.ruesselsheim.de/info-ruesselsheim/#main

Stadt Rüsselsheim am Main

Kategorie: Allgemein
Vorheriger Beitrag
Kultur im Sommer 2024 in Rüsselsheim
Nächster Beitrag
Straßenbaumaßnahmen ab April in Rüsselsheim am Main
Menü