Skip to main content

Stadt informiert auf Ausbildungsmesse

Die Stadt Rüsselsheim am Main wird auch dieses Jahr wieder unter den Ausstellern zu finden sein, wenn am Samstag (3. Februar) zum 16. Mal in Folge die Ausbildungsmesse des Gewerbevereins beginnt. In Raum 21 der Werner-Heisenberg-Schule informiert die Stadtverwaltung in der Zeit von 10 bis 14 Uhr über ihre Ausbildungsangebote. Oberbürgermeister Udo Bausch wird die Messe um 11 Uhr offiziell eröffnen.

Beschäftigte des Fachbereichs Personal werden am Stand Fragen rund um die Ausbildungsberufe beantworten. In diesem Jahr stehen nicht nur Ausbildungsangebote in den Bereichen Verwaltungsfachangestellte, Kaufleute für Büromanagement, Fachinformatiker/in (Fachrichtung Systemintegration) sowie das Duale Studium Bachelor of Arts (Public Administration) zur Verfügung. Die Stadtverwaltung stellt auch ihre Ausbildungsmöglichkeiten zu Fachangestellten für Bäderbetriebe sowie zur Werkfeuerwehrfrau beziehungsweise zum Werkfeuerwehrmann vor. Zusätzlich informiert der Fachbereich Bildung und Betreuung über den Beruf der Erzieherinnen und Erzieher.

Besonders lohnend könnte für die Berufseinsteigerinnen und -einsteiger sein, mit Auszubildenden der Stadt zu sprechen, die sich selbst erst vor kurzem mit der Berufswahl auseinander gesetzt haben. Die Jugendlichen können aus erster Hand über ihren Berufsweg und ihre Erfahrungen berichten. Neben der Stadt Rüsselsheim am Main selbst werden auch der städtische Eigenbetrieb Kultur123 Stadt Rüsselsheim sowie die städtischen Töchter GPR und gewobau in Raum 21 ihr breites Ausbildungsspektrum präsentieren. Bei der Stadt Rüsselsheim am Main als Gesamtkonzern bestehen zur Zeit 120 Ausbildungs- und 44 Praktikantenstellen.

www.facebook.com/ausbildungsmesse.ruesselsheim 

Quelle: Stadt Rüsselsheim am Main