Skip to main content

MOTORWORLD KOMMT - GEWERBEVEREIN BEGRÜSST ENTSCHEIDUNG DER POLITIK

Der Gewerbeverein Rüsselsheim begrüßt ausdrücklich die klare Entscheidung der Stadtverordnetenversammlung für die Umsetzung des Bebauungsplanverfahren „Opel Forum Rüsselsheim – Motorworld". Bemerkenswert ist, dass mit 40 Ja-Stimmen bei nur 3 Nein-Stimmen das Parlament nahezu geschlossen hinter dem Projekt steht.

"Jetzt steht der Unterzeichnung des Städtebaulichen Vertrages zwischen der Stadt Rüsselsheim und der Unternehmensgruppe Dünkel nichts mehr im Wege.", so die Präsidentin des Gewerbevereins, Enza Mannino. Sie bedankt sich im Namen des Gewerbevereins bei allen Fraktionen der Stadtverordnetenversammlung für eine engagierte und mit Leidenschaft geführte Debatte um die Zukunft des Opel-Altwerks.

 

Die Motorworld ist eine große Chance, nicht nur für die Rüsselsheimer Innenstadt, sondern für die gesamte Stadt, die von dieser Entwicklung profitieren kann. Mit dem Karstadt und dem Altwerk gibt es gleich zwei Großprojekte in der Rüsselsheimer Innenstadt, mit der die Stadt mustergültig zeigt, wie man den Strukturwandel in Innenstädten angehen und diese stärken kann.

 

Enza Mannino appelliert an die Einzelhändler, Hoteliers, Gastronomen und Dienstleister, insbesondere in der Rüsselsheimer Innenstadt, sich den Herausforderungen zu stellen und die Chancen zu nutzen. „Wer sich jetzt zukunftsgerecht aufstellt, hat die Chance, von den Entwicklungen zu profitieren. Klassische Tugenden wie Service und Qualität zählen dabei ebenso, wie eine Anpassung an die digitalen Trends dieser Zeit. Wenn wir zwischen Karstadt und Altwerk selbst möglichst viel Attraktivität schaffen, tragen wir viel zum Gelingen der Entwicklungen bei“.

 

Neben Dankbarkeit ist beim Gewerbeverein allerdings auch Realismus vorhanden. Es wird noch viel Arbeit nötig sein und ein wenig Zeit vergehen, bis ein Projekt wie die Motorworld erfolgreich umgesetzt ist. Auf diesem Weg ist der Gewerbeverein gerne ein starker Wegbegleiter, der dem Projekt, wie auch der Rüsselsheimer Politik seine Unterstützung zusichert.

 

Enza Mannino